Archiv des Autors: tuebingenrechtsaussen

Über tuebingenrechtsaussen

Der Watchblog „Tübingen Rechtsaußen“ - ein Bewegungsmelder für rechte Aktivitäten im Raum Tübingen, Reutlingen und Rottenburg Wir wenden uns gegen rechte und reaktionäre Umtriebe in der Tübingen, Reutlingen und Rottenburg und dokumentieren diese kritisch. Egal, ob es um rechtslastige Psychosekten, homophobe FundamentalchristInnen, türkische NationalistInnen, reaktionäre Männerbünde, die RechtspopulistInnen von der AfD oder Neonazis geht. Keine anti-emanzipatorische Gruppe wird von uns ausgelassen.

Jonathan Rudolph und Partnerin auf Cover von extrem rechten Magazin

Der ehemalige Tübinger Identitären-Ortsgruppenleiter Jonathan Rudolph aus Rottenburg findet sich auf dem Cover der neuen Ausgabe des extrem rechten Magazin INFO-Direkt Nr. 26 aus Linz (Österreich). Dieses ähnelt mit deinem Boulevard-Stil dem deutschen COMPACT-Magazin. Werbeanzeigen

Veröffentlicht unter Identitäre | Kommentar hinterlassen

Palmer mal wieder

Lange hat Palmers selbstauferlegtes Schweigegebot zu Migrationsthemen nicht gehalten. Nach dem Schwertmord in Stuttgart durch einen Geflüchteten fragte Palmer auf Facebook „Hätte der Stuttgarter Schwertmörder auch Schwabe sein können?“ Er fordert dann im Text für 5% der Geflüchteten, die er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Boris Palmer (Tübingens OB) | Kommentar hinterlassen

Identitäre stickerten

Am 24. Juli 2019 wurden in Tübingen zwischen 8 und 19 Uhr Aufkleber der selbsternannte „Identitären Bewegung“ von der Unterführung vom Hauptbahnhof zum Anlagenpark bis zum sogenannten Indianersteg zur Neckarinsel verklebt.

Veröffentlicht unter Identitäre | Kommentar hinterlassen

Neonazi-Graffiti in Tübinger Weststadt

Am 15. Juli 2019 wurde in der Tübinger Weststadt auf dem Gelände der Berufsschule ein gesprühtes Hakenkreuz und der Zahlencode „88“, der für „Heil Hitler“ steht, entdeckt.

Veröffentlicht unter rechte Propaganda | Kommentar hinterlassen

Anastasia-Treffen in Tübingen im März 2018

Auch in Tübingen fanden mehrfach Treffen von Anastasia-AnhängerInnen statt. Diese beziehen sich auf die Anastasia-Roman-Reihe des russischen Autors Wladimir Megre, der damit die Einrichtung von Familienlandsitzen propagiert. Die Bücher vom Anastasia-Erfinder Wladimir Megre entwerfen gleichzeitig eine völkische und antisemitische Wahnwelt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Esoterik&Psychosekten | Kommentar hinterlassen

Pliezhausen: Anti-Flüchtlingshetze

Im Juli 2019 wurde ein Plakat für eine Veranstaltung der „Seebrücke Reutlingen“ an einer Plakatwand der Bushaltestelle in Pliezhausen-Rübgarten mit einem ein weißen Papier überklebt mit der Aufschrift „Man nennt es auch Unterstützung illegaler Schlepperbanden“.

Veröffentlicht unter Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit | Kommentar hinterlassen

Rechter Laden in Cottbus vertreibt Marke aus Pfullingen

Am 10. April 2019 kam es in Cottbus zu umfangreichen Hausdurchsuchungen gegen eine Neonazi-Schlägerbande namens „Schnelle Eingreiftruppe“, die sich über eine Messenger-App koordiniert hatte, die „bei Stress mit Kanaken abrechnen und Zecken schlagen“ wollte. Das aktuelle „Antifa-Infoblatt“ berichtet dass die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen