Reutlingen: Minikundgebung von Neonazi-Partei

Am 14. September 2019 veranstaltete die Neonazi-Kleinstpartei „Der III. Weg“ in Reutlingen vor der City-Kirche eine kleine Kundgebung.

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter "Der III. Weg" (Partei) | Kommentar hinterlassen

Palmer-Fanclub: Georg Pazderski (AfD)

Georg Pazderski, Berliner AfD-Fraktionschef, meinte am 26. April 2019:

Boris Palmer wäre der richtige Grünen-Spitzenkandidat für Berlin. Er ist jung und kann Bürgermeister. Ein Realpolitiker, der Links und Rechts zusammenführt, könnte das Verhältnis zwischen Grün und Blau entkrampfen und eine ganz neue Perspektive für bürgerliche Mehrheiten in Berlin schaffen. Das braucht die verwahrloste deutsche Hauptstadt.“

Veröffentlicht unter Boris Palmer (Tübingens OB) | Kommentar hinterlassen

rechter Szene-Anwalt Steffen Hammer geht per Kleinanzeige auf Kundenfang

Der rechte Szene-Anwalt Steffen Hammer aus Reutlingen bietet auch einen Internet-Beratung zum Thema Scheidung an. Eine Kleinanzeige dafür erschien auch in dem Stadtmagazin „Moritz“ 8/2019.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Rechtskonservativer wetterte 2018 in Pfullingen bei der CDU gegen 68er

Die 68er gelten als bei Rechten als großes Feindbild. Einer, der dieses Feindbild gerne bedient ist Josef Kraus, der das auch in CDU-Kreisen bedient.

Der Rechtskonservative Josef Kraus referierte am 23. Oktober 2018 in Pfullingen (Kreis Reutlingen) im Jahnhaus für den Reutlinger CDU-Arbeitskreises Bildung zum Thema „50 Jahre Umerziehung – Die 68er und ihre Hinterlassenschaften“.

Veröffentlicht unter Grauzone, rechter Rand der CDU | Kommentar hinterlassen

Jonathan Rudolph und Partnerin auf Cover von extrem rechten Magazin

Der ehemalige Tübinger Identitären-Ortsgruppenleiter Jonathan Rudolph aus Rottenburg findet sich auf dem Cover der neuen Ausgabe des extrem rechten Magazin INFO-Direkt Nr. 26 aus Linz (Österreich). Dieses ähnelt mit deinem Boulevard-Stil dem deutschen COMPACT-Magazin.

Veröffentlicht unter Identitäre | Kommentar hinterlassen

Palmer mal wieder

Lange hat Palmers selbstauferlegtes Schweigegebot zu Migrationsthemen nicht gehalten. Nach dem Schwertmord in Stuttgart durch einen Geflüchteten fragte Palmer auf Facebook „Hätte der Stuttgarter Schwertmörder auch Schwabe sein können?“

Er fordert dann im Text für 5% der Geflüchteten, die er als ‚Problemgruppe‘ identifiziert haben will: „Solche Straftäter sollten in sicheren Landeseinrichtungen untergebracht werden, bis die Gefahr gebannt ist. Entweder durch Klärung der Identität, Sozialisierung und Integration oder durch Ausweisung und Abschiebung.“

Das fand das extrem rechte Magazin COMPACT so gut, dass es den gesamten Text online am 4. August 2019 spiegelte.

Veröffentlicht unter Boris Palmer (Tübingens OB) | Kommentar hinterlassen

Identitäre stickerten

Am 24. Juli 2019 wurden in Tübingen zwischen 8 und 19 Uhr Aufkleber der selbsternannte „Identitären Bewegung“ von der Unterführung vom Hauptbahnhof zum Anlagenpark bis zum sogenannten Indianersteg zur Neckarinsel verklebt.

Veröffentlicht unter Identitäre | Kommentar hinterlassen