Termintipp: Vortrag zum Thema Geschichtsrevisionismus am 11. Oktober 2018

Am 11. Oktober 2018 findet 19 Uhr im Tübinger Epplehaus, Karlstraße 13, ein Vortrag von Hans-Peter Killguss zum Thema „Die Geschichtspolitik von Rechtspopulisten und extremen Rechten“ statt.

In der Ankündigung heißt es:

Der Rückgriff auf die Geschichte hat bei den extremen Rechten wie auch bei Rechtspopulisten eine große Bedeutung. Sie schaffen sich dabei ihre eigenen Erinnerungen und Geschichtsmythen. Diese werden in Veröffentlichungen, Liedtexten, im Rahmen von Demonstrationen und anderen Veranstaltungen weitergetragen und dienen der Identitätsbildung und Selbstvergewisserung des rechtspopulistischen bis extrem rechten Spektrums. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese rechten Geschichtsmythen.

Hans-Peter Killguss ist Leiter der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus (ibs) im NS-Dokumentationszentrum Köln

Eintritt frei!

Veranstalter: Lern- und Dokumentationszentrum zum Nationalsozialismus e.V. Tübingen (LDNS)& INPUT Tübingen

Advertisements
Veröffentlicht unter antifaschistische Termintipps | Kommentar hinterlassen

Nächster IB-Stammtisch für 15. Oktober angekündigt

Die extrem rechte „Identitäre Bewegung“ kündigt für den 15. Oktober erneut einen Stammtisch in Tübingen an.

Veröffentlicht unter Identitäre | Kommentar hinterlassen

Outing von Neonazis im Kreis Reutlingen

Auf dem linken Newsportal Indymedia ist ein Bericht über das Outing von Neonazis im Kreis Reutlingen erschienen.

Veröffentlicht unter "Der III. Weg" (Partei) | Kommentar hinterlassen

Hans-Jörg Schrade will ins EU-Parlament

Hansjörg Schrade aus Reutlingen, Sprecher des AfD-Kreisverband Reutlingen, will sich laut einem Zeitungsbericht um einen Sitz im EU-Parlament bewerben.

Unlängst veröffentlichte er mit der rheinland-pfälzischen AfD-Funktionärin Christiane Christen das Buch „Wir sind die Völker Europas“.

Veröffentlicht unter AfD/JA | Kommentar hinterlassen

Treffen des „Kartells Roter Burschenschaften“ findet in Tübingen statt

Das Semestertreffen des „Kartells Roter Burschenschaften“ soll vom 1. bis zum 4. November 2018 in Tübingen stattfinden.

Veröffentlicht unter Burschenschaft, Studentenverbindung | Kommentar hinterlassen

III. Weg flyerte in Reutlingen

Am 15. September 2018 verteilten Aktivist/innen der Neonazi-Kleinstpartei „Der III. Weg“ in Reutlingen nach Eigenangabe „[h]underte Flugblätter“ zum Thema Zeitarbeit, um für einen „deutschen Sozialismus“ zu werben.

Veröffentlicht unter "Der III. Weg" (Partei) | Kommentar hinterlassen

Abtreibungsgegner inserierten im „Schwäbischen Tagblatt“

In der Tagblatt-Ausgabe vom 2. August 2018 fand sich auch eine kleine Anzeige vom Verein „Ausweg Pforzheim“ mit dem Text „Ungewollt schwanger Was tun?“.

Die damit beworbene „Beratungsstelle Aus-WEG?!“ bietet keine seriöse und ergebnisoffene Beratung, sondern gehört zu den christlichen AbtreibungsgegnerInnen, die Schwangerschaftsabbrüche für eine Sünde halten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen