Pandemie-Leugner empfiehlt die „Liberale Hochschulgruppe“

Am 5. und 6. Juli 2022 wird der StuRa der Universität Tübingen gewählt. Eine Zeit lang stand im Raum dass die Ortsgruppe der Pandemie-Leugnerinnen von „Studenten stehen auf“ mit einer eigenen Wählerinnen-Gruppe antreten. Auf dem Telegram-Kanal wurde am 26. Juni 2022 diesem Vorhaben von einem Aktivisten die Absage erteilt:
„Gerne wären wir von der Gruppe „Studenten stehen auf“ mit einer eigenen Liste bei der kommenden StuRa-Wahl angetreten – für freie Bildung ohne Ausgrenzung – und Ihr könnt mir glauben, dass ich mit großer Leidenschaft diesen Wahlkampf geführt hätte; doch im letzten Moment haben leider diverse Umstände dazu geführt, dass dieses Vorhaben nicht realisiert werden konnte – jedenfalls in diesem Jahr noch nicht.“
Stattdessen wird die Wahl der FDP-nahen „Liberale Hochschulgruppe“ (LHG) empfohlen.
„Was mich jedoch darüber hinwegtröstet, ist die Gewissheit, dass an der Uni Tübingen bereits eine Hochschulgruppe existiert, die eigentlich bei allen relevanten Themen gute Positionen vertritt und die ich darum von Herzen unterstützen möchte: Ich empfehle Euch, die Liberale Hochschulgruppe (LHG) für den Studentenrat zu wählen und den Bund der studentischen Mitte (BDSM) für den Senat. Insbesondere die Kandidaten Elena Dewitt und Luca Stempel durfte ich als äußerst kluge und freiheitsliebende Menschen kennenlernen.“

Veröffentlicht unter rechtsoffene Pandemie-LeugnerInnen | Kommentar hinterlassen

Kopp-Verlag: DVD von Pandemie-Leugner-Professor erschienen

Bei „Kopp Media“ ist jetzt mit dem Titel „Ignoriert – unterdrückt – diffamiert“ eine DVD mit 230 Minuten des Pandemie-Leugners Sucharit Bhakdi erschienen.

Veröffentlicht unter Kopp-Verlag in Rottenburg, rechte Verlage, rechtsoffene Pandemie-LeugnerInnen | Kommentar hinterlassen

Reutlingen: AfD-Kundgebung am Samstag

Am 28. Mai 2022 fand in Reutlingen vor der Stadthalle eine AfD-Kundgebung mit 20 bis 30 Personen gegen Inflation und „Preistreiberei“ statt, darunter Marc Bernhard (AfD-MdB), Martin Hess (AfD-MdB), Hans-Peter Hörner (AfD-MdL) und Joachim Steyer (AfD-MdL).

Veröffentlicht unter AfD/JA | Kommentar hinterlassen

Tübinger Professor bei Pandemie-Leugner*innen

Prof. Andreas Schnepf aus Tübingen ist Professor am Institut für Anorganische Chemie der Universität Tübingen und Mitglied im rechtslastigen „Netzwerk Wissenschaftsfreiheit“.
Am 16. Mai 2022 trat er als Redner bei „Remchingen spaziert“, einer Serien-Demonstration der Pandemie-Leugner*innen auf.

Veröffentlicht unter rechtsoffene Pandemie-LeugnerInnen | Kommentar hinterlassen

antifeministische AbtreibungsgegnerInnen auf Tübinger Messe vertreten

Auf der Messe „für die Familie“ (fdf), die vom 14. bis zum 22. Mai 2022 in Tübingen stattfindet, gibt es auch einen Stand der „Aktion Lebensrecht für Alle“ (ALfA). ALfA ist eine antifeministische Anti-Abtreibungsorganisation.

Veröffentlicht unter Allgemein, christlicher Fundamentalismus, religiöser Fundamentalismus | Kommentar hinterlassen

Tübingen: Reaktionär bei katholischer Studentenverbindung eingeladen

Am 13. Mai 2022 soll bei der katholischen Studentenverbindung AV Guestfalia der Reaktionär Martin Mosebach einen Vortrag zum Thema „Was ist konservativ? Wege der
Erneuerung in Zeiten der Krise“ halten.

Der Schriftsteller Mosebach gilt als „der Lieblingsreaktionär der deutschen Kulturmenschen“. Der Erzkatholik will Blasphemie wieder unter Strafe stellen, ist Buchautor im rechten Karolinger-Verlag und gelegentlich Autor für das neurechte Kulturmagazin „Tumult“.

Veröffentlicht unter Studentenverbindung | Kommentar hinterlassen

Über den Hausfotograf der Reutlinger Pandemie-Leugner*innen

Angelo Scialfa aus Reutlingen ist so etwas wie der Hausfotograf der Reutlinger Pandemie-Leugner*innen.
Wer Scialfa in den sozialen Medien folgt, dem wird schnell klar auf welchen verschwörungsideologischen und autoritären Abwegen er wandelt.
So glaubt er tatsächlich der jüdischen Rothschild-Familie würde die NATO gehören – eine antisemitische Verschwörungserzählung.

Scialfa ist auch ein Chemtrail-Gläubiger.

Auch ein Porträt von Donald Trump steht in seinem Büro.

Veröffentlicht unter rechtsoffene Pandemie-LeugnerInnen | Kommentar hinterlassen

Reutlingen: Klimacamp angegriffen

Am 10. April 2022 wurde das am Reutlinger Albtorplatz befindliche Klimacamp von zwei Unbekannten angegriffen. Es wurde eine Tränengaspatrone aus einer Schreckschusswaffe in das Innere eines Zeltes abgefeuert, in dem sich zwei 15-jährige Mädchen aufhielten.
Bis auf einen Hustenreiz wurde niemand physisch verletzt.

Über den Wiederaufbau des Camps wurde auch in einem Telegram-Kanal der Reutlinger Pandemie-Leugner*innen am 8. April 2022 berichtet.

Veröffentlicht unter rechtsoffene Pandemie-LeugnerInnen | Kommentar hinterlassen

Reutlinger Professor als Experte der AfD im Bundestag

Der Reutlinger Pathologe Prof. Dr. Arne Burkhardt ist nicht nur Mitglied der Pandemieleugner*innen-Initiative „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie, e.V.“ (MWGFD), sondern fungiert auch als Experte für die AfD.
So war er am 21. März 2022 Experte für den AfD-Bundestagsausschuss im Gesundheitsausschuss.

Veröffentlicht unter AfD/JA, rechtsoffene Pandemie-LeugnerInnen | Kommentar hinterlassen

burschenschaftliches Treffen bei der Burschenschaft Arminia geplant

Laut Semesterprogramm soll bei der Burschenschaft Arminia Straßburg zu Tübingen vom 13. bis zum 15. Mai 2022 das Treffen des „Kartell Roter Burschenschaften“ stattfinden.
Bei diesem Treffen soll auch der Antikommunist Hubertus Knabe zum Thema „Unrechtsstaat DDR? – Die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur in Deutschland“ vortragen.
Knabe war schon mehrfach als Referent bei der Arminia angekündigt. Vermutlich wird der corona-bedingt ausgefallene Vortrag in diesem Zusammenhang nachgeholt.

Veröffentlicht unter Burschenschaft, Studentenverbindung | Kommentar hinterlassen